Schwyzer Regierung will Pilzschontage abschaffen

Die bisherigen Pilzvorschriften gehen auf das Jahr 1977 zurück. Darin enthalten sind auch Pilzschontage. Diese sollen nun abgeschafft werden.

Weiter in der Sendung:

  • Stadt Luzern geht neue Wege in Sachen Kinderbetreuungstagesstätte
  • Studierende an der Uni Luzern simulieren in Den Haag eine Uno-Versammlung

Beiträge

  • Pilzschontage sollen im Kanton Schwyz verschwinden

    Der Schwyzer Regierungsrat will die Pilzschontage abschaffen. In speziellen Fällen sollen aber für bestimmte Gebiete vorübergehend trotzdem Schonzeiten bestimmt werden können.

    Tuuli Stalder

  • Luzerner Studenten spielen in Den Haag eine Uno-Versammlung

    Statt im Hörsaal oder im stillen Kämmerlein studieren, für einmal auf der politischen Ebene experimentieren: Dies taten vergangene Woche 2450 Studierende aus 53 Ländern in Den Haag. Hier fand eine Uno-Simulation, genannt MUN (Model United Nations) statt.

    Mit dabei beim Argumentieren, Diskutieren und Suchen von Verbündeten zum ersten Mal auch Studierende der UNI Luzern.

    Renate Müller

  • Projekt Betreuungsgutscheine in Luzern startet mit 300 Kindern

    Als erste Schweizer Stadt führt Luzern auf den 1. April Gutscheine für die familienergänzende Kinderbetreuung im Vorschulalter ein. Das Pilotprojekt wird vom Bund unterstützt. Die Eltern müssen mindestens 15 Franken pro Tag selber bezahlen.

    Je nach Einkommen gibt es einen Maximalbeitrag von 107 Franken pro Tag. Das Projekt ist ein Anreiz für Private, im Raum Luzern neue Kindertagesstätten zu gründen.

Moderation: Karin Portmann, Redaktion: Tuuli Stalder