SP Obwalden verzichtet auf Regierungsratskandidatur

Die SP Obwalden wirft das Handtuch und wird an den Regierungsratsersatzwahlen vom November nicht teilnehmen. Eine Kandidatur scheint der Partei chancenlos und zudem fehle es an den nötigen Ressourcen.

Weiter in der Sendung:

  • Urner Schulen starten nach Schweinegrippe-Zwangspause wieder mit Normalbetrieb
  • Meggen plant grosser Bahnhof für Ariella Kaeslin

Moderation: Karin Portmann