Stadt Zug sieht sich für USR III gewappnet

Die Umsetzung der Unternehmenssteuer-Reform III (USR III) gibt zu reden - besonders in Zug, wo viele ausländische Firmen ansässig sind. Der städtische Finanzdirektor Karl Kobelt macht sich aber keine Sorgen, dass die Firmen abwandern könnten.

Auch in der Stadt Zug wird die USR III diskutiert.
Bildlegende: Auch in der Stadt Zug wird die USR III diskutiert. SRF/Christian Oechslin

Weiter in der Sendung:

  • «Entlassung» statt «Entlastung»: Druckfehler auf Zuger Abstimmungszettel
  • Keine Initiative gegen Heiratsstrafe: Luzerner Regierung will nicht in Bern intervenieren

Moderation: Thomas Heeb, Redaktion: Peter Portmann