Täter von Menznau litt unter Verfolgungswahn

Der Forensische Dienst der Luzerner Psychiatrie hat ein Gutachten über den Täter der Gewalttat in der Firma Kronospan in Menznau erstellt. Der Gutachter kommt zum Schluss, dass der Täter unter einer akuten paranoiden Schizophrenie litt. Die Tat sei trotzdem kaum vorauszusehen gewesen.

Der Täter von Menznau litt laut Gutachten unter Verfolgungswahn.
Bildlegende: Der Täter von Menznau litt laut Gutachten unter Verfolgungswahn. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Luzerner Regierung will Polizeikosten überwälzen
  • Wirtschaftsfakultät: Uni-Rektor setzt auf Drittmittel
  • Luzerner Fest will wieder mehr Spendengelder verteilen

Moderation: Tuuli Stalder, Redaktion: Christian Oechslin