Uri und fünfzehn Jahre Alpenschutzartikel

Vor 15 Jahren sagte das Schweizer Stimmvolk ja zur Alpeninitiative. Ein Kämpfer der ersten Stunde aus dem Kanton Uri und eine junge Alpenschützerin erzählen über ihre Motivation für diese Arbeit.

Weiter in der Sendung:

  • Gesperrte Strassen wegen Lawinengefahr in der Zentralschweiz
  • Fanini statt Panini - Bildlisammelwut an der Urner Fasnacht

Beiträge

  • 15 Jahre Alpeninitiative

    Die Alpeninitiative feiert doppelt. Vor 15 Jahren hat das Volk dem Alpenschutz zugestimmt, seit 20 Jahren kämpft der Verein Alpeninitiative für weniger Transitverkehr. Der 58jährige Urner Alf Arnold ist Gründungsmitglied des Vereins und heute Geschäftsführer der Alpeninitiative.

    Die junge Studentin Nina Hochstrasser aus Attinghausen ist im Vorstand. Zwei Generationen setzen sich für das immer noch gleiche Anliegen ein, das Ziel sei noch längst nicht erreicht.

    Karin Portmann

  • Der Schnee und die Folgen in der Zentralschweiz

    Vor allem auf der Gotthardautobahn im Kanton Uri haben die Schneefälle den Schwerverkehr ins Schlingern gebracht. Verschiedene Strassen in den Urner Seitentälern sind wegen Lawinengefahr gesperrt. Im Kanton Zug verursachte ein umgekippter Lastwagen ein Verkehrschaos.

    Probleme gab es auch auf dem Schienennetz der Zentralbahn. Auf der Brünig-Passhöhe blieb ein Zug im Schnee stecken.

    Marlies Zehnder

Moderation: Dario Pelosi, Redaktion: Mirjam Breu