Urner Regierung pfeift Andermatt bei der Raumplanung zurück

Der Regierungsrat wies laut einer Mitteilung vom Freitag die Teilrevision zweier Nutzungspläne an den Gemeinderat zurück. Dieser muss demnach für das bestehende Dorf ein Siedlungsleitbild erarbeiten. Zudem verlangt die Regierung Massnahmen, um das einheimische Wohnen im Bergdorf künftig zu stärken.

Der Urner Tourismusort muss nach einem Bauboom mit Hunderten neuen Wohnungen bei der Raumplanung über die Bücher.
Bildlegende: Der Urner Tourismusort muss nach einem Bauboom mit Hunderten neuen Wohnungen bei der Raumplanung über die Bücher. ZVG

Weiter in der Sendung:

  • Wohngenossenschaft Geissenstein bebaut Areal Eichwaldstrasse auf der Luzerner Allmend. Für die Überbauung plant die Genossenschaft eine autofreie Siedlung mit 56 Wohnungen.

Moderation: Lea Schüpbach, Redaktion: Mirjam Breu