Verunfallter auf der Titlis-Schanze blitzt vor Bundesgericht ab

Der Verunfallte stieg 2012 nachts und betrunken mit drei Kollegen auf die Titlis-Schanze in Engelberg, rutschte aus und wurde schwer verletzt. Er machte die Betreiber verantwortlich. Das Bundesgericht weist dies zurück und rügt das unvernünftige Verhalten des Mannes.

Die Sprungschanze in Engelberg.
Bildlegende: Die Sprungschanze in Engelberg. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Der Luftbefeuchter-Hersteller Condair baut in Pfäffikon SZ 41 Stellen ab.
  • Sunrise zieht umstrittenes Baugesuch für Mobilfunk-Anlage in Hünenberg zurück.
  • Bessserer Schutz vor Unwetter-Folgen im Luzerner Würzenbach-Quartier.

Moderation: Tuuli Stalder, Redaktion: Miriam Eisner