Wahlgesetz steht im Kanton Nidwalden auf der Kippe

Der Kanton Nidwalden wird möglicherweise bei den nächsten Gesamterneuerungswahlen im Frühling 2014 kein gültiges Wahlgesetz haben. Grund ist eine Verfassungsgerichtsbeschwerde. Gegen einen der drei Vorschläge für ein neues Wahlgesetz ist Beschwerde erhoben worden.

Weiter in der Sendung:

  • Schwyzer Kantonsrat bewilligt Beitrag für Südostbahn
  • Luzerner Stadtrat will der Bevölkerung den Puls fühlen

Moderation: Michael Zezzi, Redaktion: Christian Oechslin