Wahlverfahren: Ständerat will keine Vorschriften machen

Der Ständerat entschied, dass die Kantone selber entscheiden können, wie die kantonalen Behörden gewählt werden. Das Bundesgericht hatte die Anforderungen ans Wahlsystem in den letzten Jahren immer mehr präzisiert. Die Kantone Uri und Zug reichten deshalb eine Standesinitiative in Bern ein.

Bundeshaus
Bildlegende: Bundeshaus Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Das Parlament der Stadt Luzern sisitiert die Pläne, das Schulhaus Grenzhof abzureissen.
  • Sitzung des Obwaldner Kantonsrat: Mit dabei vier abgewählte Parlamentarier.
  • Die Zuger Firma Hapimag verbucht einen Gewinn von mehr als 11 Millionen Euro.

Moderation: Julia Stirnimann, Redaktion: Mirjam Breu