Was bedeutet der Bitcoin-Kurssturz für die Stadt Zug?

Die Krypto-Währung Bitcoin hat in jüngster Zeit rund die Hälfte an Wert verloren. Diese Kursschwankungen hält man in der Stadt Zug besonders im Auge. Denn beim dortigen Einwohneramt kann man seit anderhalb Jahren mit Bitcoins bezahlen.

Ein symbolischer Bitcoin auf einer Computer-Grundplatine.
Bildlegende: In der Stadt Zug kann man beispielsweise eine Wohnsitzbestätigung mit Bitcoin bezahlen. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Die Nidwaldner Regierung bleibt dabei: Sie möchte für die neue Halle auf dem Waffenplatz Wil bei Stans 11 Millionen Franken investieren.
  • Der Krankenversicherer Concordia trennt sich vom Geschäft mit Firmenkunden. In Luzern gehen 40 Stellen verloren.
  • Schweizer Premiere: Die Hochschule Luzern bietet neu Jodeln als Hauptfach an.

Moderation: Tuuli Stalder, Redaktion: Marlies Zehnder