Weggis darf letztes Haus in der Horlaui abreissen

Das Bundesgericht hat die Beschwerde von den Besitzern eines Hauses im Gebiet Horlaui in der Gemeinde Weggis abgewiesen. Sie wehrten sich gegen den Abbruch des Hauses im felssturzgefährdeten Gebiet. Vier weitere Häuser wurden bereits Ende 2014 abgerissen.

Im gefährdeten Gebiet standen bis im letzten Jahr fünf Häuser.
Bildlegende: Im gefährdeten Gebiet standen bis im letzten Jahr fünf Häuser. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Obwalden will die Erbschaftssteuer abschaffen
  • Mehr Arbeitslose in der Zentralschweiz

Moderation: Tuuli Stalder, Redaktion: Karin Portmann