Wie die Zentralschweiz gewählt hat

Die SVP gewinnt drei Nationalratssitze: in Luzern, Uri und Schwyz. Die FDP erobert in Nidwalden und Uri je einen Sitz im Ständerat. Obwalden und Luzern haben noch keine Ständeräte gewählt. Zwei Nationalräte sind abgewählt: Andy Tschümperlin (SP/SZ) und Roland Fischer (GLP/LU).

Andy Tschümperlin (SP/SZ) verpasst die Wiederwahl.
Bildlegende: Andy Tschümperlin (SP/SZ) verpasst die Wiederwahl. Keystone

In der Sendung:

  • SZ: Die SVP hat neu je zwei Ständeräte und zwei Nationalräte, wiedergewählt sind die FDP und CVP-Vertreter.
  • LU: Die GLP verliert ihren Nationalrats-Sitz an die SVP. Für den Ständerat gibt es einen zweiten Wahlgang.
  • ZG: Finanzdirektor Peter Hegglin/CVP wird Ständerat.
  • NW: Die FDP nimmt mit Regierungsrat Hans Wicki der CVP den Ständeratssitz ab.
  • UR: Die FDP ist mit Regierungsrat Josef Dittli neu im Ständerat, Regierungsrat Beat Arnold/SVP wird Nationalrat.
  • OW: CSP-Nationalrat Karl Vogler ist wiedergewählt, für den Ständerat gibts einen zweiten Wahlgang.

Moderation: Miriam Eisner, Redaktion: Miriam Eisner