Würdige Bundesfeier auf dem Rütli

Rund 600 Gäste haben die 1.Augustfeier auf dem Rütli besucht. Der Festredner, der Literaturwissenschafter Peter von Matt hat den Gedanken aufgegriffen, dass die Schweiz Heimat bedeute, die Heimat der Schweiz aber auch Europa sei.

Die Feier wurde kurz gestört, als eine Gruppe Rechtsextremer im Wald oberhalb der Rütliwiese durchzukommen versuchten. Ansonsten verlief die Rütlifeier ruhig und würdig.  

Weiter in der Sendung:

  • Neue Buslinie von Beromünster nach Luzern gefordert
  • Zusätzliche Aufführungen der Luzerner Puure Operette
  • Der Sieg des SC Kriens im ersten Heimspiel

Beiträge

  • Würdige Bundesfeier auf dem Rütli

    Auf dem Rütli haben am 1. August rund 600 Gäste gefeiert. Festredner war der Nidwaldner Literaturwissenschafter Peter von Matt. Er sprach über Mythen und Heimat.

    Das symbolträchtige Rütli habe weit über die Frage hinaus, was dort genau geschehen sei, seine Bedeutung. Die Feier wurde am Rande von einer Gruppe Rechtsextremer gestört, die sich durch den Wald ohne Ticket lautstark Zutritt verschaffen wollte.

    Marian Balli

Moderation: Karin Portmann