Zentralschweizer Kultur - Neues Buch zu Heinrich Federer

Auch 80 Jahre nach seinem Tod bewegt der katholische Prister, Alpendichter und Sozialkritiker Heinrich Federer die Gemüter - wegen seiner Pädophilie.

Über die Bedeutung des Zentralschweizer Schriftstellers diskutieren der ProLibro-Verleger Peter Schulz und der Luzerner Autor und Lehrer Pirmin Meier.

Weiter in der Sendung:

  • Stadt Zug investiert über 65 Millionen Franken in Alters- und Familienzentrum
  • Luzerner Kinderparlament verleiht Goldenen Lollipop an Bernhard Russi

Beiträge

  • Goldener Lollipop für Bernhard Russi

    Der Urner Skistart Bernhard Russi erhält vom Luzerner Kinderparlament den goldenen Lollipop. Diese Auszeichnung erhält Bernhard Russi, dank seines Projekts 'Snow for Free'.

    Gregor Boog

  • "Lieber leben als schreiben" von Heinrich Federer

    Heinrich Federer, einer der berühmtesten Zentralschweizer Dichter, erregt auch 80 Jahre nach seinem Tod noch die Gemüter; als katholischer Priester mit pädophilen Neigungen. Ein Streitgespräch mit dem Verleger Peter Schulz von ProLibro und dem Autor und Lehrer Pirmin Meier.

    Brigitte Hürlimann

  • Stadt Zug will Wohnraum-Knappheit für älteste Generation entsc...

    Der Zuger Stadtrat beantragt einen Kredit von 65,2 Millionen Franken für das Zentrum Frauensteinmatt. Am Standort gleich neben der Altstadt sollen Familienwohnungen, ein Kinderhort, Platz für die Feuerwehr und die dringend nötigen Alterswohnungen und Pflegeplätze entstehen.

    Andrea Keller

Moderation: Michael Zezzi, Redaktion: Andrea Keller