Zug braucht mehr Deponieplätze für verschmutzten Aushub

Die Zuger Regierung will die Entsorgung von Bauabfällen im Kanton langfristig sicherstellen. Wegen der starken Bautätigkeit fallen grosse Mengen Aushubmaterial an. Engpässe zeichnen sich vor allem bei leicht verschmutzten Bauabfällen ab.

Eine Sanddeponie mit Kränen im Hintergrund.
Bildlegende: Der Recyclingplatz Tännlimoos in Baar ist eine der Deponien im Zug. zvg

Weiter in der Sendung:

  • Hochdorf-Gruppe steigert Umsatz im ersten Halbjahr
  • HC Kriens-Luzern: Neuer Verwaltungsratspräsident

Moderation: Peter Portmann, Redaktion: Christian Oechslin