Zuger Kantonsrat kritisiert die Anstellung von Lukas Niederberger

Der ehemalige Jesuitenpater Lukas Niederberger ist neu interimistischer Leiter der kantonalen Asylfürsorge. Niederberger hatte sich früher strafbar gemacht, weil er einen Asylbewerber versteckte.

Im Kantonsrat hagelt es nun Kritik und der Regierung wird mangeldnes politisches Fingerspitzengefühl vorgeworfen. 

weitere Themen:

> NEAT-Tunneldurchschlag zwischen Sedrun und Amsteg
> Gemeindeversammlung Alpnach unter Polizeischutz
> Horwer Kulturbatzen an Pia Stirnimann

Autor/in: Moderation: Karin Portmann