Zuger nutzen Waffenabgabe-Aktion der Polizei rege

Vom Karabiner über Bajonette bis hin zu Sturm- und Luftgewehren: Im Kanton Zug haben 54 Personen am Samstag insgesamt 91 Waffen und 45 Kilogramm Munition bei der Zuger Polizei abgegeben. Auch verbotene Waffen waren mit dabei - so zum Beispiel eine Handgranate aus dem Ersten Weltkrieg.

Gewehre liegen in einer Kiste.
Bildlegende: Insgesamt 91 Waffen wurden im Kanton Zug abgegeben. zvg/Kanton Zug

Weiter in der Sendung:

  • Rigi Bahnen liebäugeln mit selbstfahrenden Zügen
  • NW: Nur noch Formular statt Steuererklärung für Rentner?

Moderation: Christian Oechslin