Zuger Parteien uneins nach Nein zum Sparpaket

Die Mehrheit der Stimmbevölkerung hat am Sonntag die Sparvorschläge der Regierung abgelehnt. Doch wie sollen nun die Kantonsfinanzen langfristig ins Lot gebracht werden? Die Parteien haben darauf gegensätzliche Antworten. Umso schwieriger dürfte es werden, einen Konsens zu finden.

Die Zuger Finanzen dürften weiterhin zu reden geben.
Bildlegende: Die Zuger Finanzen dürften weiterhin zu reden geben. key

Weiter in der Sendung:

  • Obwaldner Regierung will Finanzen langfristig sichern - und prüft auch eine Steuererhöhung
  • Ein grosses Wohnmobil gehört nicht dauernd auf den Parkplatz, sagt das Bundesgericht
  • Unser Apropos-Autor gründet ein Start-up - er prüft die Volkstauglichkeit

Moderation: Karin Portmann, Redaktion: Thomas Heeb