Zuger Wahlgesetz: Piratenpartei blitzt vor Bundesgericht ab

Das Bundesgericht ist auf eine Beschwerde der Piratenpartei Zentralschweiz gegen das direkte Quorum im neuen Wahl- und Abstimmungsgesetzes (WAG) des Kantons Zug nicht eingetreten. Nach Ansicht des Gerichts wurde die Beschwerde zu spät eingereicht.

Leere Sessel im Zuger Kantonsratssaal.
Bildlegende: Die Hürde für einen Sitz im Zuger Kantonsrat sei zu hoch, findet die Piratenpartei. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Fels auf der Rigi-Bahnstrecke muss gesprengt werden
  • Handballerinnen des LK Zug stehen vor dem Titel

Moderation: Christian Oechslin