Zuger Wahlgesetz: Piratenpartei reicht wieder Beschwerde ein

Die Piratenpartei Zentralschweiz ist weiterhin unzufrieden, wie die Sitze im Zuger Kantonsparlament künftig verteilt werden. Sie hat beim Zuger Regierungsrat Beschwerde eingereicht. Es geht um die Drei-Prozent-Hürde. Die Legalität der Hürde müsse geklärt werden.

Die Piratenpartei ist nicht zufrieden, wie die Sitze im Zuger Kantonsratssaal vergeben werden
Bildlegende: Die Piratenpartei ist nicht zufrieden, wie die Sitze im Zuger Kantonsratssaal vergeben werden Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Glassplitter in Küssnachter Konfitüre entdeckt

Moderation: Michael Zezzi, Redaktion: Christian Oechslin