Ambulant vor stationär: Die Zürcher Spitäler sind gefordert

Seit dem 1. Januar 2018 sollen in Zürcher Spitälern bestimmte Eingriffe nur noch ambulant vorgenommen werden. Dies stellt die Spitäler vor grosse organisatorische und finanzielle Herausforderungen.

Leere Spitalbetten im Zürcher Triemlispital
Bildlegende: ambulant vor stationär: Gleich wieder nach Hause statt ins Spitalbett Keystone

Weitere Themen:

  • Schlafplätze im Pfuusbus sind überdurchschnittlich gefragt.
  • Zeitgutschriften für Senioren: Winterthurer Stadtrat fürchtet die Kosten.
  • Neujahrsserie 2018: Privater plant ein schwul-lesbisches Altersheim in Zürich.

Moderation: Fanny Kerstein