Auffällig viele ungülige Wahlzettel in Zürich

Bei der Wahl des Zürcher Gemeinderates wurden je nach Wahlkreis bis zu einem Viertel aller Wahlzettel ungültig eingelegt. Gesamtstädtisch dreimal mehr als noch vor vier Jahren.

Weitere Themen:

  • Nachzählung bei Zürcher Parlamentwahlen weiter ungewiss 
  • Nur einer der Schläger von München redete vor Gericht
  • Mutter des in Winterthur getöteten Knaben fordert Klarheit
  • Volkswirtschaftsdirektion zieht Kindermädchen-Urteil weiter
  • Schaffhauser Hallen für neue Kunst sollen Beuys-Werk abgeben
  • Polit-Runde zum Wahlsieg der Grünliberalen in Zürich

Beiträge

  • Fast ein Sechstel der Wahlzettel in Zürich ungültig

    Bei den Stadtzürcher Gemeinderatswahlen mussten 15 Prozent der Wahlzettel für ungültig erklärt werden. Bei den letzten Wahlen vor vier Jahren waren es nicht einmal fünf Prozent. Auch gibt es grosse Unterschiede je nach Wahlkreis. Warum diese Zahl derart angestiegen ist, ist noch unklar.

    Vera Deragisch

  • Prozessauftakt gegen die Schläger von München

    Drei 17-jährige Jugendliche aus dem Kanton Zürich stehen seit Montagmorgen vor der Jugendkammer des Münchner Landgerichts. Sie haben im Juni 2009 auf einer Schulreise wahllos fünf Menschen brutal zusammengeschlagen.Am ersten Prozesstag verweigerten zwei der drei Angeklagten die Aussage.

    Tim Assmann

  • Kindsmord Winterthur: Mutter kritisiert Behörden

    Die brasilianische Mutter des vierjährigen Jungen, der von seinem Vater vor fast zwei Wochen in einem Hotel in Winterthur umgebracht wurde, trat heute vor die Medien. Sie kritisierte die Behörden von Bonstetten, welche ihr das Sorgerecht verweigert hatten.

    Ginger Hobi

  • Hallen für neue Kunst bangen um ihr berühmtestes Werk

    Die Hallen für neue Kunst in Schaffhausen müssen möglicherweise «Das Kapital» von Joseph Beuys abgeben. Das Schaffhauser Kantonsgericht hat entschieden, dass die berühmte Installation nicht dem Museum gehört, sondern zwei Zürcher Kunstsammlern.

    Die Hallen für neue Kunst wollen das Urteil ans Obergericht weiterziehen.

    Christa Edlin

  • Das Zürcher Parlament nach dem Wahlsieg der Grünliberalen

    Sonja Schmidmeister

Moderation: Hans-Peter Künzi, Redaktion: Oliver Fueter