Ausgangslage für Winterthurer Stadtratswahlen klärt sich

Nach der EVP Stadträtin Maja Ingold hat nun auch Walter Bossert von der SP seinen Rücktritt angekündigt. Damit dürfte es  bei den Gesamterneuerungswahlen in Winterthur 2010 einen harten Kampf um die beiden freien Sitze geben.

Weitere Themen:

  • Bilanz auf den Zürcher Strassen nach dem grossen Schneefall
  • Phonak und Fachhochschule Rapperswil bekommen Preis für neues Hörsystem
  • Winterthur entwickelt sich zu einer Grossstadt - ein Rundgang auf 3 Grossbaustellen 

Beiträge

  • Fünf Parteien kämpfen um zwei Sitze im Winterthurer Stadtrat

    Zwei Sitze in der Winterthurer Regierung werden 2010 frei: Jene von Maja Ingold (EVP) und Walter Bossert (SP). Fünf Parteien dürften sich um diese Sitze streiten.

    Hans-Peter Künzi

  • Leistungsstopp der Krankenkassen muss weg

    Seit 2006 können Krankenkassen Versicherte mit einem Leistungstopp belegen, wenn sie ihre Prämien nicht zahlen. Diese Möglichkeit muss weg - und zwar schnell, finden die Kantonalen Gesundheits-Direktoren und haben beim Parlament in Bern eine entsprechende Eingabe gemacht.

    Zürich, der Kanton mit den meisten Einwohnern und dem grössten Berg an nicht beglichenen Rechnungen hat ein besonderes Interesse, dass für das Problem schnell eine Lösung gefunden wird.

    Barbara Seiler

  • Revolutionäre Entwicklung für Hörgerätsysteme

    Forscher der technischen Fachhochschule Rapperswil haben zusammen mit dem Hörgeräthersteller Phonak ein neues System entwickelt, mit welchem Störgeräusche ganz beseitigt werden sollen. Heute Nachmittag wurden sie dafür mit dem Innovationspreis der Stiftung Futur ausgezeichnet.

    Margrith Meier

  • Die Grossstadt Winterthur wächst weiter - aber wie?

    Den Chancen und Risiken des Wachstums widmet die junge Grosstadt Winterthur eine Veranstaltungsreihe. Unser Winterthur-Korrespondent hat mit Stadtentwickler Mark Würth Orte besucht, wo das Wachstum augenfällig ist.

    Peter Fritsche

Moderation: Klaus Amman, Redaktion: Margrith Meier