Bei den Jungen sind die Frauen wahlfreudiger

36 Prozent aller jungen Stadtzürcherinnen haben bei den Nationalratswahlen vom 18. Oktober ihre Stimme abgegeben. Damit haben sie gegenüber ihren männlichen Altersgenossen die Nase vorn. Über alle Altersstufen gesehen, ist das Verhältnis umgekehrt.

Eine Frau wirft ihren Wahlzettel in die Urne.
Bildlegende: In der Stadt Zürich wählen junge Frauen häufiger als Männer.

Weitere Themen:

  • Kulturland-Initiative könnte im Kanton Zürich zum zweiten Mal zur Abstimmung kommen.
  • Agroscope plant neuen Gentech-Versuch in Zürich-Affoltern.
  • Bucher kämpft weiter mit dem starken Franken - weniger Umsatz und Aufträge im dritten Quartal.

Autor/in: Vera Deragisch, Moderation: Dorotea Simeon, Redaktion: Katrin Hug