Beistand wegen Schulabsenz gerechtfertigt

Eine 17-Jährige fehlte ein Jahr lang in der Schule und fiel durch schmuddelige Kleidung auf. Die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde wollte ihr einen Beistand zur Seite stellen, was die Mutter nicht akzeptierte. Das Zürcher Obergericht bestätigt nun: der Beistand ist gerechtfertigt.

KESB, Tür
Bildlegende: Einen Beistand zu ernennen, war richtig. Das Zürcher Obergericht stützt die KESB. Keystone

Weitere Themen:

  • Konkurrenzverbot für Unispital-Ärzte ist verboten.
  • 70'000 Franken für den Biber.

Moderation: Nicole Marti