Betrunkene Jugendliche werden in Zürich härter angefasst

Der Zürcher Stadtrat zieht eine erste Bilanz im Kampf gegen Jugendgewalt. Die Massnahmen zur Eindämmung der Jugendgewalt sollen weiter vorangetrieben werden.

Weitere Themen:

  • «Stop Piracy» - Warnung vor Fälschungen am Flughafen
  • Martin Waser reduziert arbeitsfähig wegen Gesundheitsproblemen
  • Keine geleiteten Schulen in Schaffhausen
  • Ernst Wohlwend zum Wirtschaftsstandort Winterthur

Beiträge

  • Massnahmen gegen Jugendgewalt und Alkoholexzesse

    Schlägereien, Alkohol- und Drogenmissbrauch - es gibt kaum ein Wochenende, wo Jugendgewalt nicht Schlagzeilen macht. Die Stadt will der Jugendgewalt einen Riegel schieben und hat deshalb vor einem Jahr eine Arbeitsgruppe eingesetzt.

    Diese hat nun drei Grossprojekte vorgestellt: Das Rückführungszentrum Plus, die Zusammenarbeit mit den Sportvereinen und die Patrouillen der SIP.

    Margrith Meier

  • Winterthurer Stadtrat trifft neuen Sulzer-Grossaktionär Veksel...

    Erstmals hat sich der Winterthurer Stadtrat mit dem neuen Sulzer-Grossaktionär Viktor Vekselberg getroffen. Dabei hat Vekselberg versichert, dass sein Engagement bei Sulzer langfristig sei und er an einem guten Einvernehmen mit dem Stadtrat interessiert sei.

    Ebenfalls heute gab es aber auch schlechte Nachrichten zur wirtschaftlichen Lage in Winterthur. Die Firma Burckhardt Compression streicht 54 Arbeitsplätze.Hans-Peter Künzi hat mit Stadtpräsident Ernst Wohlwend über die wirtschaftliche Lage in Winterthur und sein Treffen mit Viktor Vekselberg gesprochen.

  • Finger weg von billigen Fälschungen

    Eine Gucci-Handtasche für 10 Franken, eine IWC-Uhr für 100 Franken oder ein Lacoste-Pullover fast geschenkt; es sollte stutzig machen, wenn einem im Ausland günstige Markenprodukte angeboten werden.

    Finger weg, rät die Schweizer Wirtschaft und hat am Flughafen Zürich-Kloten einen Informationsstand aufgestellt, um Touristen auf das Problem von Fälschungen aufmerksam zu machen.

    Roger Steinemann

Moderation: Vera Deragisch, Redaktion: Sabine Meyer