Brutaler Überfall auf Winterthurer «Hanf-Papst» vor Gericht

Ein schockierender Fall: Der sogenannte «Hanf-Papst» von Winterthur wurde 2014 in seiner eigenen Wohnung überfallen und getötet. Die Beute der Täter: 25 Gramm Cannabis. Heute beginnt am Bezirksgericht Winterthur der Prozess gegen die zwei Hauptverdächtigen.

Setzte sich für die Cannabis-Legalisierung ein: Robert Frommherz (Archivaufnahme von 1997).
Bildlegende: Setzte sich für die Cannabis-Legalisierung ein: Robert Frommherz (Archivaufnahme von 1997). KEYSTONE

Weitere Themen:

  • Neuer Strassenstrich an der Zürcher Langstrasse?
  • Stadt Schaffhausen will gemeinnützigen Wohnungsbau fördern - dafür aber nicht mehr Geld ausgeben.
  • Junge Zürcherinnen wählen fleissiger.
  • Kloten Flyers stehen im Cup-Halbfinal.

Moderation: Nicole Freudiger