BVK-Schuldspruch: Staatsanwalt zufrieden

Der ehemalige Anlage-Chef der Zürcher Pensionskasse BVK wird vom Bezirksgericht Zürich zu sechs Jahren und drei Monaten Freiheitsstrafe verurteilt. Dies ist mehr als der Staatsanwalt gefordert hatte. Dieser bezeichnet das Urteil als «klares Signal gegen Korruption».

Weitere Themen:

  • Zürcher Gemeinderat spricht sich für Asylzentren in Wohnquartieren aus
  • Stadtwerke Winterthur verlieren den grössten Kunden
  • FCZ-Sportchef Fredy Bickel wechselt nun doch zu YB

Moderation: Roger Steinemann