Daniel Jositsch soll für die SP in den Regierungsrat

Die SP-Parteileitung will, dass der 44jährige Strafrechtsprofessor und Nationalrat Daniel Jositsch ins Rennen steigt. Er soll am 29. November den Sitz von Rita Fuhrer im Zürcher Regierungsrat erobern.

Weitere Themen:

  • Neues Hortkonzept der Stadt Zürich funktioniert
  • Uster rechnet mit einem Defizit von 5.1 Mio Franken
  • ZSC trifft auf Chicago Blackhawks
  • Eine dritte SAFFA für Zürich

Beiträge

  • Daniel Jositsch zu seiner Kandidatur

    Der 44jährige Strafrechtsprofessor und Nationalrat aus Stäfa will in den Zürcher Regierungsrat. Für die SP-Parteileitung ist Daniel Jositsch der Wunschkandidat.

    Oliver Fueter

  • 900 neue Hortplätze in der Stadt Zürich

    Seit Anfang Jahr müsste der Zürcher Stadtrat jedem Schulkind einen Betreuungsplatz anbieten, das diesen braucht. Die Zürcherinnen und Zürcher haben dies in einer Abstimmung beschlossen. Anfang Jahr fehlten noch viele Betreuungsplätze, jetzt sieht es dank neuem Konzept besser aus.

    Nicole Marti

  • Die ZSC Lions messen sich mit Stars der NHL

    Die Zürcher treffen im Hallenstadion auf die Chicago Blackhawks. Diese treten im Rahmen ihres Europa-Trips gegen Davos und die ZSC Lions an.

    Beat Sprecher

  • 2020 soll eine dritte SAFFA stattfinden

    Nach 1912 und 1958 soll für 2020 eine weitere SAFFA organisiert werden. In Zürich startete das Vorprojekt «2020 - der weibliche Blick auf die Zukunft».

    Hans-Peter Künzi

Moderation: Hans-Peter Künzi, Redaktion: Sabine Meyer