Danke Nebel weniger WEF-bedingter Fluglärm

Knapp 1000 zusätzliche Flugbewegungen musste der Flughafen Zürich wegen des Weltwirtschaftsforums in Davos abwickeln. Das sind etwa fünf Prozent weniger als im letzten Jahr, schätzt der Flughafen. Wegen Nebels mussten viele Gäste statt mit dem Helikopter mit der Limousine nach Davos weiterreisen.

Flugzeuge von Besuchern des Weltwirtschaftsforums stehen auf dem Flughafen Zürich.
Bildlegende: Am Flughafen Zürich war die Flugreise diesmal für viele WEF-Gäste zuende. Keystone

Weitere Themen:

  • Wildhüter statt Jäger: Eine Initiative will der Jagd im Kanton Zürich den Riegel schieben.
  • Streit um ehemaliges Pflegeheim in Zollikon wird zu einem Fall für das Bundesgericht.
  • Nächtliches Skivergnügen in Dietikon fand in der Bevölkerung Anklang.

Moderation: Barbara Seiler