Das Ende des SP-Streits: Juso lässt Anzeige fallen

Die Jungsozialisten des Kantons Zürich ziehen die Anzeige gegen Regierungsrat Mario Fehr (SP) nicht ans Bundesgericht weiter. Der Grund sind nicht etwa der SP-interne Streit oder geringe Erfolgsaussichten, sondern die Kosten. Damit sei der Streit beendet, finden Mario Fehr und die SP.

Ein Mann mit Schnurrbart lächelt zufrieden.
Bildlegende: Wieder zufrieden: Mario Fehr will wieder Mitglied sein bei seiner Partei und an den Sitzungen teilnehmen. Keystone

Weitere Themen:

  • «Ein Glücksfall»: Regierungsrätin Jacqueline Fehr zu ihren ersten 180 Tagen im Amt und zum Thema Staatstrojaner.
  • Helikopter Ja, Zivilfliegerei Nein: Die Reaktionen zum Flugplatz Dübendorf.
  • Zürcher Epilepsie-Spezialisten spannen zusammen.
  • Zürcher Regierungsrat für Formel-E-Rennen.
  • Doris Leuthard auf Atommüll-Mission im Zürcher Weinland.
  • Katastrophenfilm «Heimatland»: Zürcher Regisseur Jan Gassmann im Interview.

Moderation: Fanny Kerstein, Redaktion: Barbara Seiler