Deutlicher Anstieg der Gesuche um Kurzarbeitsbewilligungen im Kanton Zürich

Waren es im letzten Januar noch 19 Gesuche, so sind es im Januar 2009 bis heute bereits 144. Neben Betrieben die im Export oder der Autozubehörherstellung tätig sind, sind es seit kurzem auch Schmuck- und Uhrengeschäfte oder Werbefirmen die Kurzarbeitsbewilligungen beim Kanton beantragt haben.

Auch im Kanton Schaffhausen rechnet man mit einem Anstieg.

Beiträge

  • Immer mehr Zürcher Firmen wollen Kurzarbeit einführen

    Wegen der schlechten Wirtschaftslage nimmt nicht nur die Arbeitslosigkeit zu - im Kanton Zürich gibt es auch immer mehr Gesuche für Kurzarbeit. Im Kanton Schaffhausen ist ebenfalls ein Anstieg zu verzeichnen, jedoch nicht im selben Ausmass.

    Fanny Kerstein

  • Generalversammlung von Jelmoli beschliesst Konzernsplit

    Beinahe ein Jahr wurde gestritten, jetzt haben sich die Aktionäre von Jelmoli geeinigt. Die ausserordentliche Generalversammlung hat heute die Aufspaltung in eine Immobilien- und eine Beteiligungsgesellschaft beschlossen. Der Machtkampf um die Kontrolle des Konzerns ist damit entschieden.

    Manuel Rentsch

  • AXA Winterthur betreibt nun auch Bankgeschäfte

    Die Zusammenarbeit von Versicherung und Bank ist in Winterthur ein heisses Eisen. In den späten 90er Jahren übernahm die Credit Suisse die damalige Winterthur Versicherung.

    Das Ganze wurde zum Debakel, und nach knapp 10 Jahren wurde die Winterthur Versicherung verkauft: an den französischen Versicherungs-Konzern AXA. Diese AXA will es nun noch einmal wissen und hat heute eine eigene Bank lanciert.

    Nicole Marti

  • Vorzeige-Ökobau in Dübendorf hat sich bewährt

    Als die Wasserforschungsanstalt der ETH, Eawag, vor zwei-einhalb Jahren in Dübendorf ihr neues Hauptgebäude eröffnete, stiess dies national und international auf grosses Intresse. Der Neubau wollte nämlich neue Massstäbe im umweltbewussten Bauen setzen.

    Die Bilanz fällt nun positiv aus, das Gebäude erfüllt die Erwartungen und hat sich auch finanziell schon ausbezahlt.

    Dorotea Simeon

  • 20 Jahre Infodona - Beratung für Migrantinnen und Migranten

    Seit 20 Jahren bietet das Team von Infodona Informationen und Beratungen für Migrantinnen an - seit 5 Jahren auch für Migranten. Dabei geht es um persönliche, berufliche oder soziale Fragen. Allein letztes Jahr hat das 10köpfige Team über 1500 Frauen und Männer aus 153 Nationenen beraten.

    Beratungen, die oft sogar lebenswichtig sind.

    Weitere Informationen: Infodona

    Barbara Seiler

Moderation: Roger Steinemann, Redaktion: Martina Steinhauser