Die Finanzreserven der Stadt Zürich reichen noch bis 2011

Der Finanzvorstand Martin Vollenwyder geht davon aus, dass wegen der Krise 10'000 Stellen auf dem Zürcher Finanzplatz verloren gehen. Geht die Krise länger als bis 2011 seien die finanziellen Reserven aufgebraucht und Leistungsüberprüfungen müssten vorgenommen werden.

Weitere Themen:

  • Pro Juventute streicht in Zürich 20 Vollzeitstellen.
  • Der Leitende Oberstaatsanwalt von Zürich fordert eine Korrektur des neuen Strafrechts.
  • Mit 400 Tieren ist das «Sächsilüüte» der grösste Pferdeanlass der Schweiz.

Moderation: Sabine Meyer