Die KESB soll auch über die Feiertage erreichbar sein

Die Kinder und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) soll auch über die Feiertage erreichbar sein. Nach dem Fall Flaach, als eine Mutter in der Neujahrsnacht ihre Kinder tötete, sind sowohl linke als auch bürgerliche Kantonsräte dieser Meinung. Uneinig sind sie sich über die Finanzierung des Piketdiensts.

Eingangstür einer Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde.
Bildlegende: Ein Piketdienst für die KESB? Eine Lösung ist noch nicht in Sicht. Keystone

Weitere Themen:

  • Zürcher Kantonspolizei investiert mehr in die Opferbetreuung.
  • Um den Schutz des Kulturlandes wird weiter gerungen.
  • Technorama kämpft mit Zuschauerschwund.
  • Freienstein und Rorbas protestieren gegen neuen Fahrplan.
  • IS-Prozess in Bellinzona: Schaffhauser Moslems sind besorgt.
  • «Worte des Monats»: Der tönende Rückblick auf den Februar.

Moderation: Margrith Meier, Redaktion: Hans-Peter Künzi