Die Stadtzürcher SVP lässt Kathrin Martelli fallen

Die SVP der Stadt Zürich hat die Nase voll. Nachdem ihr Stadtratskandidat Roger Liebi kaum Stimmen von der FDP bekommen hat, zieht die SVP nun die Konsequenzen.

Sie löst das Zweckbündns mit der FDP auf und verweigert Kathrin Martelli für den zweiten Wahlgang ins Stadtpräsidium jegliche Unterstützung.

Weitere Themen:

  • Die Zahl der Passagiere auf dem Flughafen Kloten ist rückläufig
  • Das Unternehmen Schlatter in Schlieren führt Kurzarbeit ein
  • Ein falscher Elektriker betrügt in Schaffhausen ältere Ehepaare

Beiträge

  • SVP Stadt Zürich kündigt Wahlbündnis mit FDP

    Die Parteileitung der Zürcher SVP will Stadtpräsidiums-Kandidatin Kathrin Martelli (FDP) im 2. Wahlgang nicht mehr unterstützen. Sie empfiehlt ihren Wählerinnen und Wählern, den Urnen am 29. März fernzubleiben.

    Muriel Jeisy

Moderation: Margrith Meier