Die Zürcher Hochschule der Künste kann gebaut werden

Der Zürcher Kantonsrat hat das letzte Hindernis für den Umbau des Toni-Areals in die neue Hochschule der Künste aus dem Weg geräumt.

Weitere Themen:

  • Der Winterthurer Stadtrat will die Museen - trotz Widerstand - fusionieren
  • Anonyme Bewerbungen verbessern die Chancen von ausländischen Jugendlichen
  • Die Zürcher Bildungsdirektorin Regine Aeppli zum Luzerner Harmos-Nein

 

Beiträge

  • Kantonsrat bewilligt 138 Millionen Franken für Hochschule auf...

    Die Zürcher Hochschule der Künste soll baldmöglichst ins Toni-Areal einziehen. Der letzte Entscheid der dazu noch gefehlt hat ist der heutige Kantonsratsentscheid über diese 138 Millionen Franken für den sogenannten Mieterausbau.

    Trotz diversen Kritikpunkten hat der Rat diesen mit 107 Stimmen bewilligt.

    Martina Steinhauser

  • Winterthur: Museumskonzept im Gegenwind

    Die Stadt Winterthur hat heute ihr neues Konzept für die Winterthurer Kunstmuseen präsentiert. Die Museen sollen künftig eng zusammenarbeiten und dank Sonderausstellungen wieder mehr Publikum haben. Nicht alle sind über diese Pläne glücklich.

    Peter Fritsche

  • Anonyme Bewerbung steigert Chancengleichheit

    Die Auswertungen des KV-Pilotprojektes zeigen, dass ausländische Jugendliche messbar bessere Chancen haben, wenn sie im ersten Bewerbungsschritt anonym bleiben können.

    Sabine Meyer

  • Keine Panik wegen HarmoS-Nein in Luzern

    Der Zentralschweizer Kanton halt als erster über das Konkordat der Kantone zur Harmonisierung der Volksschule abgestimmt und den Beitritt zur Vereinbarung wuchtig verworfen. Auch im Kanton Zürich muss darüber abgestimmt werden.

    Bildungsdirektorin lässt sich vom Luzerner Resultat nicht den Schlaf rauben.

    Martina Steinhauser

Moderation: Vera Grimm, Redaktion: Barbara Seiler