Diskussion um Staatstrojaner geht weiter

Sicherheitsdirektor Mario Fehr habe seine Kompetenzen beim Kauf umstrittener Spionage-Software nicht überschritten - zu diesem Schluss kam die Geschäftsprüfungskommission des Kantonsrats im Mai 2015. Nun wird der Bericht im Kantonsrat diskutiert. Erstmals wird sich auch Mario Fehr dazu äussern.

Zürcher Sicherheitsdirektor Mario Fehr (SP)
Bildlegende: Stand am Pranger: Regierungsrat Mario Fehr. Keystone

Weitere Themen:

  • Winterthur baut neue Asylunterkunft im Grüzefeld.
  • Spatenstich zum Ausbau des Bildungszentrums in Horgen.
  • Schaffhauser Kantonsrat für moderaten Ausbau der Kinderbetreuung.