«Ein Ausbau des Vaterschaftsurlaubs ist nicht nötig»

Es bleibt alles beim Alten: Neuväter beim Zürcher Staatspersonal erhalten weiterhin fünf bezahlte Arbeitstage. Das hat der Zürcher Kantonsrat heute entschieden und eine Forderung nach einem längeren Vaterschaftsurlaub abgelehnt. Der Kanton sei bereits ein attraktiver Arbeitgeber, sagte die Mehrheit.

Ein Mann hält ein kleines Baby in seinen Armen.
Bildlegende: Das Zürcher Staatspersonal erhält weiterhin fünf und nicht zehn Tage bezahlten Vaterschaftsurlaub, so will es das Kantonsparlament. Keystone

Die weiteren Themen:

  • Gegen das Ergebnis der Stadtparlamentswahlen in Zürich ist ein Rekurs eingegangen.
  • Die Stadt Schaffhausen will den Westflügel des Kammgarnareals mit Gastronomie und Kultur aufwerten.
  • Eine Polizeiassistentin wird in Zürich zur Geburtshelferin.
  • Victor Giacobbo und Mike Müller stellen ihr neues Programm vor.

Moderation: Hans-Peter Künzi, Redaktion: Nicole Freudiger