Ein bisschen mehr Komfort für Zürcher Obdachlose

Zufluchtsort, Integrationstreffpunkt, lebensnahe Gemeinschaft: Der «Pfuusbus» der Sozialwerke Pfarrer Sieber beim Zürcher Albisgüetli hat viele Rollen. Am Dienstag startet die Notschlafstelle in ihre 15. Saison - unter ganz neuen Vorzeichen. Ein neuer Lastwagen bietet mehr Platz für die Obdachlosen.

 Der neue «Pfuusbus» hat 120'000 Franken gekostet und wurde komplett durch Spendengelder finanziert.
Bildlegende: Der neue «Pfuusbus» hat 120'000 Franken gekostet und wurde komplett durch Spendengelder finanziert. zvg (Sozialwerke Pfarrer Sieber )

Weitere Themen der Sendung:

Immer mehr Schülerinnen und Schüler in der Region Winterthur lernen in der Primarschule nicht mehr schwimmen.

Neuer Prozess im Fall "Carlos": der heute 21-Jährige muss sich erneut vor Gericht verantworten.

Mehr Passagiere am Flughafen Zürich: Im Oktober reisten 9 Porzent mehr Leute über Kloten als vor einem Jahr.

Moderation: Dominik Steiner