Ein Zwischenerfolg für die kleinen Stadtzürcher Parteien

Kleinparteien in der Stadt Zürich sollen wieder bessere Chancen haben ins Parlament einzuziehen. Die Fünf-Prozent-Hürde soll fallen, verlangt eine Initiative. Und sie erhält überraschend Rückendeckung. Das Büro des Gemeinderates unterstützt sie - anders als der Stadtrat.

Ein Wald voller Wahlplakate in der Stadt Zürich.
Bildlegende: Kleine Parteien wie die EVP scheiterten bei den letzten Zürcher Wahlen an der Fünf-Prozent-Hürde. keystone

Weitere Themen:

  • Das Budget des Kantons Schaffhausen ist zurück im roten Bereich.
  • Ein neues Konzept für die «Rhybadi Schaffhausen».
  • 100 Prozent mehr Lohn für Präsidenten des Zürcher Universitätsspitals.
  • Ein Sensationsfund - zu klein für das Sauriermuseum Aathal.
  • Der Kampf gegen die Verödung des Dorfzentrums - am Beispiel Zumikon.

Autor/in: Vera Deragisch, Moderation: Hans-Peter Künzi, Redaktion: Barbara Seiler