Enttäuschung für das Zürich Film Festival

Der Bund hat die Subventionen für das Zürich Film Festival gestrichen. 250'000 Franken pro Jahr waren bis 2020 vorgesehen, nun geht der Grossanlass schon ab diesem Jahr leer aus. Die Verantwortlichen können den Entscheid des Bundes nicht nachvollziehen. Und auch die Folgen seien noch nicht absehbar.

Auf der Bühne des Zürich Film Festivals interviewt eine Moderatorin einen Filmemacher.
Bildlegende: Der Bund streicht dem Zürich Film Festival die Subventionen. Keystone

Die weiteren Themen:

  • Der Kanton Schaffhausen verzeichnet für das Jahr 2017 einen Überschuss von 86 Millionen Franken.
  • Die Stadt Zürich plant im Gebiet Leutschenbach eine grosse Überbauung mit 700 Wohnungen.
  • Wer wird Winterthurs neuer Stadtpräsident? Yvonne Beutler (SP) und Michael Künzle (CVP) im Streitgespräch.

Moderation: Dorotea Simeon, Redaktion: Hans-Peter Küenzi