ETH Zürich verwarnt Biologie-Professor

Der Verdacht hat sich erhärtet: Ein Biologie-Professor der ETH hat in seinen Publikationen geschönte und anderweitig manipulierte Bilder verwendet. Die Schulleitung der ETH Zürich hat ihn deswegen verwarnt. Der Forscher seinerseits hat sich entschuldigt und Besserung versprochen.

Hauptgebäude der ETH Zürich
Bildlegende: Die ETH spricht von einem gravierenden Fall Keystone

Weitere Themen:

  • Unfall mit Kutsche fordert mindestens 10 Verletzte.
  • Neue Zeiten für den Strassenstrich im Niederdorf.
  • Junge FDP Schaffhausen präsentiert eigene Wahl-Liste.
  • Sommerbaustellen führen zu Einschränkungen.
  • Wohnungsbrand in Buchs.
  • Winterthurer Busse bleiben noch länger im Stau stecken.
  • Bilanz Zürcher Festspiele 2015.

Moderation: Christoph Brunner, Redaktion: Dorotea Simeon