Facebook-Urteil kommt vor Bundesgericht

Der 23-jährige Zürcher, der wegen versuchter «Schreckung der Bevölkerung» vom Zürcher Obergericht verurteilt wurde, zieht das Urteil ans Bundesgericht weiter. Der ehemalige Gymnasiast hatte seine rund 290 Facebook-Freunde mit dem Tod bedroht.

Facebook-Logo durch eine Lupe betrachtet.
Bildlegende: Ein Mausklick endet vor dem höchsten Schweizer Gericht. Keystone

Weitere Themen:

  • Im Seco-Korruptionsfall wird auch in Zürich ermittelt.
  • Schaffhauser Stiftung für neue Kunst ist zahlungsunfähig.
  • Flughafen Zürich hat 2013 erfolgreich gewirtschaftet.
  • 40 Jahre als Museumsfotograf: Jürg Stauffer blickt zurück.

Moderation: Dorotea Simeon, Redaktion: Nicole Freudiger