Fall Bonstetten: die Behörden sind aus dem Schneider

Die Mutter des 2010 getöteten Knaben gibt ihren Kampf gegen die Gemeinde Bonstetten auf. Sie wollte eigentlich eine Genugtuung einfordern, denn die Behörden hatten dem Vater des Kindes das Sorgerecht gegeben. Der Vater brachte seinen Sohn aber um. Jetzt mag sie aber nicht mehr weiterkämpfen.

Das Wappen der Gemeinde Bonstetten am Gemeindehaus
Bildlegende: Die Gemeinde ist aus dem Schneider, die Mutter will keine Genugtuung einfordern. Keystone

Weitere Themen:

  • Symphonisches Orchester Zürich geht Konkurs. Die Musiker wollen aber weitermachen.
  • Neue Vorwürfe gegen Regierungsrätin Regine Aeppli in der Affäre Mörgeli.
  • Feuerwehren im Kanton Zürich leisten über 15'000 Einsätze im vergangenen Jahr.
  • Bauprojekt Ringling in Zürich wird ein Fall für das Verwaltungsgericht.
  • Kanton Schaffhausen ändert seine Praxis und fordert Gerichtsgebühren nun systematisch ein.
  • Zürcher Ständeräte wollen kein stärkeres Gewicht für Grossstädte in der kleinen Kammer.
  • Viele Töne in der neuen Sonderausstellung «Klangwelten» im Technorama Winterthur.

Moderation: Hans-Peter Künzi, Redaktion: Peter Fritsche