«Fall Bonstetten»: Keine Strafmilderung, keine Verwahrung

Das Zürcher Obergericht hat den Vater, der seinen 5-jährigen Sohn tötete, zu einer Gefängnisstrafe von 18 Jahren verurteilt. Der Antrag der Verteidigung auf Strafmilderung und der Antrag der Staatsanwaltschaft auf Verwahrung lehnte das Obergericht ab.

Zeichnung von vier Männern an einem Gerichtsprozess
Bildlegende: Bonstetter Täter muss 18 Jahre ins Gefängnis Keystone

Weitere Themen:

  • Verwahrung «Parkhausmörderin»: Neubeurteilung vor Zürcher Obergericht.
  • Tramstreit zwischen ZVV und VBZ kommt Lösung näher.
  • Schaffhauser Stadtbibliothek neu auch am Sonntag geöffnet.

Moderation: Fanny Kerstein, Redaktion: Hans-Peter Künzi