Fall des Kinderquälers aus Wila wird neu aufgerollt

Aus formalen Gründen hebt das Bundesgericht das Urteil gegen den sogenannten «Hasch-Jesus» aus Wila auf. Dieser hatte über Jahre hinweg seine beiden Töchter gequält und gefoltert. Eines der Mädchen überlebte die Torturen nicht. Nun wird der Fall teilweise neu aufgerollt.

Weitere Themen:

  • Hickhack um Transitpassagiere
  • Rest in Peace «Timepiece»: die ungeliebte Zürcher Weihnachtsbeleuchtung ist Geschichte

Moderation: Hans-Peter Künzi, Redaktion: Peter Fritsche