Fall Mörgeli: Zürcher Bildungsdirektorin widerspricht

Die Universität Zürich habe Christoph Mörgeli schon im November 2011 mit Kritik an seiner Arbeit konfrontiert, sagt Regierungsrätin Regine Aeppli. Die Bewährungsfrist sei abgelaufen.

Weitere Themen:

  • Urdorf bleibt im Zweckverband des Spitals Limmattal
  • 1.Mai-Organisatoren müssen sich nicht nachträglich an Polizeikosten beteiligen

 

Moderation: Vera Deragisch