Fall Nef: Zürcher Justizdirektion macht der Staatsanwaltschaft Dampf

Sie will wissen, warum die Strafuntersuchung gegen den gestrauchelten Armee-Chef eingestellt wurde und verlangt einen Bericht.

Weitere Themen:

  • Grosse Nachfrage nach dem Angebot der International School in Adliswil. 
  • Höreindruck vom Mittelaltermarkt der Gesellschaft zu Fraumünster in Zürich
  • Giorgio Chirico im Kunstmuseum Winterthur
  • Schaffhauser AZ feiert 90jähriges Bestehen
  • Sommerserie: Fahrt auf der längsten Tramlinie Europas

Beiträge

  • Mittelalter beim Münsterhof in Zürich

    Zwischen dem 22. und 24. August kann man beim Münsterhof in Zürich ins Mittelalter abtauchen. Die Gesellschaft zu Fraumünster hat das vierte Mittelalter Specaculum auf die Beine gestellt.

    Deborah Rutz

  • Die Zürcher Justizdirektion will Fragen in der Untersuchung ge...

    Die Zürcher Oberstaatsanwaltschaft muss bis nächste Woche die Akten und einen Bericht über die Strafuntersuchung gegen Roland Nef wegen Vorwurf der Nötigung der Zürcher Justizdirektion abliefern. Die Justizdirektion will so offenen Frage nachgehen zb.

    warum eine geplante Hausdurchsuchung abgeblasen wurde oder ob das VBS auf die Untersuchungen der Staatsanwaltschaft Einfluss genommen hat.

    Martina Steinhauser

  • Die letzte Überlebende - die Schaffhauser AZ wird 90

    Früher gab es sie in allen grösseren Städten: Die Arbeiterzeitungen. Vom früher grossen AZ-Ring ist heute nur noch die Schaffhauser AZ übrig geblieben. In diesem Jahr kann sie ihren 90. Geburtstag feiern.

    Christa Edlin

  • Schnappschuss

    100 Jahre Aare-Seeland-Mobil ...

    Heinz Däpp

  • Neues Schulhaus der Zurich International School

    Das Oberstufenschulhaus in Adliswil ist schon bis auf den letzten Platz besetzt. Schülerinnen und Schüler sind vor allem Kinder von ausländischen Kaderleuten grosser Firmen.

    Hans-Peter Künzi

  • Rätselhafte Welten: Giorgio de Chirico im Kunstmuseum Winterthur

    Der italienische Maler hat die Kunst im 20. Jahrhundert mitgeprägt, wie nur wenige. 75 Jahre war er in der Schweiz nicht mehr zu sehen. Nun zeigt das Kunstmuseum Winterthur eine eindrückliche Schau seiner Werke

    Gabriela Christen

Moderation: Klaus Ammann, Redaktion: Barbara Seiler