Fehr will Überwachungssoftware «made in Switzerland»

Der Zürcher Regierungsrat Mario Fehr will Konsequenzen ziehen aus der Affäre um die Staatstrojaner der Kantonspolizei. Die Schweiz soll eigene Überwachsungssoftware herstellen.

Mario Fehr
Bildlegende: Mario Fehr Keystone

Weitere Themen:

  • Streit um Letzigrund geht weiter: Implenia geht vor Obergericht
  • Neuer Fall von Mietzinswucher in Zürich
  • Türkische Aksa-Moschee in Schaffhausen lädt Flüchtlinge für Freitagsgebet ein

Moderation: Hans-Peter Künzi