Finanzkrise setzt auch dem Zürcher Fluglärmfonds zu

Weil der Kanton Zürich und die Flughafenbetreiberin Unique die Gelder zur Finanzierung der Fluglärmentschädigung teils riskant investiert haben, muss der Fonds nun 20 Millionen abschreiben.

Weitere Themen:

  • Die soziokulturellen Angebote in der Stadt Zürich werden gut genutzt
  • Lunch-Checks - eine Zürcher Erfindung - haben seit über 40 Jahren Erfolg

Beiträge

  • Zürcher Fluglärmfonds verliert 20 Mio. Fr. wegen Finanzkrise

    Erstmals führt die Finanzkrise zu direkten Verlusten des Kantons Zürich und des Flughafens. Der gemeinsame Fluglärmfonds muss 20 Mio. Franken abschreiben wegen der Pleite einer US-Finanzgesellschaft.

    Hans-Peter Künzi

  • 1.29 Millionen Besuche in soziokulturellen Einrichtungen

    Der jährliche Bericht über die Soziokultur in Zürich zeigt, Angebot und Interesse sind stabil. 32 Millionen Franken hat die Stadt Zürich für dieses Angebot im letzten Jahr ausgegeben.

    Sabine Meyer

  • Essen bezahlen mit Checks - seit über 40 Jahren dank Zürcher W...

    In den 1960er Jahren haben Zürcher Wirte den Lunch-Check erfunden. Nach teils schwierigen Zeiten erfreuen sich Lunch-Checks unterdessen schweizweit grosser Beliebtheit.

    Martina Schnyder

Moderation: Margrith Meier, Redaktion: Klaus Ammann